In Balance kommen durch harmonische Bewegung

Taiji Quan verbindet Übungen zur Verbesserung von Wohlbefinden und Gesundheit aus der traditionellen chinesischen Medizin mit Aspekten der inneren Kampfkunst und Selbstverteidigung. 

 

Die harmonischen Bewegungen verbessern das Körpergefühl und die Beweglichkeit - sie bringen Kopf, Herz und Körper in ein harmonisches Miteinander und tragen damit zu mehr Entspannung und Gelassenheit bei.

 

Wenn Sie sich Zeit nehmen möchten, etwas für Ihre körperliche und geistige Beweglichkeit zu tun, wieder bei sich anzukommen und sich lebendig zu fühlen, kann Ihnen die Übung von Taiji Quan helfen, in gute Balance zu kommen.

 

 

Seminarprofil

Taiji zum Kennenlernen

Taiji im Schlosspark

 

Termin 24.04.2021

Samstag 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Zielgruppe: Geübte und Interessierte

 

Inhalte: 24-ger Yang Stil Form, 48-ger Yang Stil Form

Veranstaltungsort Schlosspark Eichtersheim Angelbachtal - Treffpunkt Eingang Schloss

 

Referentin:

Dipl. Psychologin Astrid Wilhelm, approbierte psychologische Psychotherapeutin, Trainerin und Coach.

Lehrerin für Taijiquan und Qi Gong, 4. Dan Karate

Taiji im Schlosspark - zertifizierter fortlaufender Kurs

 

Beginn 03.05.2020 - 19.07.2020 (8 Termine)

Donnerstag 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

Zielgruppe: Erwachsene die Taiji kennen lernen möchten

 

Inhalte:

  • Körperbewusstsein und achtsame Körperwahrnehmung
  • Spannungs- und Atemregulierung
  • 24-ger Yang Stil Form
  • Übungsprinzipien kennenlernen und vertiefen

Veranstaltungsort

Schlosspark Eichtersheim Angelbachtal - Treffpunkt Eingang Schloss

Referentin:

Dipl. Psychologin Astrid Wilhelm, approbierte psychologische Psychotherapeutin, Trainerin und Coach.

Lehrerin für Taijiquan und Qi Gong, 4. Dan Karate.

 


Die Wurzeln des Taiji Quan liegen in der Kampfkunst der Philosophie und der traditionellen chinesischen Medizin. Auch wenn Taiji zumeist wegen der positiven Auswirkungen auf die körperliche Gesundheit und das psychische Gleichgewicht geübt wird, ist die Übung immer vor diesem Hintergrund zu sehen. Jede der in den sogenannten Formen vorkommenden Bewegungen hat einen Anwendungsbezug, der wichtige Hinweise auf die korrekte und damit erst wirkungsvolle Ausführung der Bewegungen gibt.

 

Nach daoistischer Philosophie folgt Taiji Quan den Prinzipien des Ziran (Natürlichsein), Wuwei (Nichthandeln) und Fanben (Rückkehr zum Ursprung /Wurzel).

 

Die charakteristischen Merkmale des Yang Stil Taijiquan sind natürliche und weite Positionen, gleichmäßige und stetig fließende Bewegungen. Der Bewegungsfluss wirkt wie ein amutiger, entspannter Tanz, der Körper, Geist und Seele zusammen schwingen lässt.

 

Es gibt im Taijiquan traditionell verschiedene Formen, die unterschiedlichen Stilen entspringen. Wir üben die im Folgenden aufgelisteten Formen aus dem Yang Stil:

 

Taiji 24 Figuren

Diese Yang Stil Form (auch Pekingform genannt) wird als eine Standardform unterrichtet und umfasst wesentliche Grundbewegungen des Taijiquan. Durch die Übung dieser Form kann man die Grundprinzipien des Taijiquan erkennen, Grundhaltungen und Bewegungen erlernen.

 

Taiji 48 Figuren

Die Form Taijiquan 48 Figuren symbolisiert die innere Ruhe des Herzens und bewirkt eine tiefe Entspannung des Körpers. Durch harmonische Aktivierung des Bewegungsapparates und gleichzeitige Anregung der inneren Organe wird eine Verbindung innerer Qi-Erfahrung mit äußerer Körperbewegung möglich. Auf diese Weise werden Körper- und Geisteshaltung harmonisiert. Die Gegensätze Hart und Weich werden in dieser Form als sich ergänzende Bestandteile einer Gesamtheit gelehrt.

 

Taiji - Schwertform 42 Figuren

Das Schwert wurde in China früher unter den Blankwaffen als Königsdisziplin angesehen. Der Phönix, König aller Vögel, ist in China traditionell das Symbol für das Schwert. Das chinesische Langschwert ist gerade und zweischneidig. Seine Form und sein vergleichsweise geringes Gewicht machen ein direktes Abblocken harter gegnerischer Schläge nahezu unmöglich, weswegen auch die Schwerttechniken dem Tai Chi - Prinzip des harmonischen Nachgebens folgen. Weiträumige Bewegungen und fließende Übergänge in der Form gestalten den Bewegungsfluss insgesamt weich und geschmeidig.

 

Taiji Mandarin-Enten Doppelfächer Form

Der Taiji-Fächer war ursprünglich eine Waffe mit angeschliffenen Spitzen an den Enden der Fächerstreben.

Aus den Techniken und Bewegungsprinzipien des Taijiquan und der Übung der inneren Kraft hat mein Lehrer Qingbo Sui in der Mandarin-Enten Doppelfächer Form ein Übungssystem mit schönen und eleganten Bewegungen als Synthese aus verschiedenen Waffenformen entwickelt.

Beide Fächer werden miteinander koordiniert eingesetzt. Die Handhabung des Doppelfächers fördert durch dynamische und spiralförmige Bewegungen in besonderer Weise die Koordination und das Körpergefühl und bewirkt eine Stärkung auch der inneren Kraft im  Sinne von Konzentration und Fokussierungsfähigkeit.

 

Social Signs


Aktuelles

Online-Seminare und Coaching

für Führungskräfte

Veranstaltungskalender

für das 1. Halbjahr 2021

Kontakt

Balance in Bewegung

Dipl. Psychologin Astrid Wilhelm
Untere Kirchgasse 10
74918 Angelbachtal

+49 7265 6994036

+49 171  2 33 44 86
Mail: info@stress-praevention.net
Web: www.stress-praevention.net